Training an der Klimmzugstange 

Sportliche Aktivität ist ein Muss. Wer sich sportlich bestätigt, tut sich und seinem Körper etwas Gutes. Doch nicht immer ist die Wahl der sportlichen Geräte wichtig. Schließlich sind die Ansprüche hoch: Zum einen soll das Training vielseitig sein, sämtliche Körperpartien sollen angesprochen werden und das Trainingsgerät soll nach Möglichkeit wenig Platz beanspruchen und stets zur Verfügung stehen. Eine Klimmzugstange verbindet diese unterschiedlichen Kriterien optimal. So haben Sie Ihr persönliches Fitnessstudio stets zur Hand und können Ihren Körper straffen, den Muskelaufbau fördern und überflüssigen Kilos den Kampf ansagen.

Einfache Montage und effektives Training

Viele Stangen können inzwischen ganz einfach angebracht werden. Eine Bedienungsanleitung liegt natürlich im Idealfall dem Lieferumfang bei. Eine gute Stange für Klimmzüge hat verschiedene Befestigungsmöglichkeiten. Unter anderem können Sie sich für eine Befestigung über dem Türrahmen entscheiden oder Sie wählen die Decke. Aber auch eine Wandhalterung oder ein ganzheitliches Trainingssystem in Form eines Kraftturms (Gymtower) ist denkbar. Sie können demnach aus einem reichen Angebot schöpfen und werden bestimmt Ihren Favoriten finden. Immer gleich ist jedoch die hohe Effektivität beim Training. Sofern Sie Ihre Trainingsstunde abgeschlossen haben, können mehrere Klimmzugstangen platzsparend zusammengeklappt werden. Das schont das Gerät, welches Sie für einen langen Zeitraum benutzen können und Sie benötigen keine zusätzlichen Fitnessräume. Stattdessen kann jedes Zimmer zeitweise zu Ihrer Trainingsstation werden.

Ohne Schrauben zu benutzen

Der Vorteil der Klimmzugstangen ohne Schrauben ist, dass die Montage einfach und dennoch sicher ist. Sie sparen Zeit, Aufwand und müssen keine Löcher in die Wände bohren. Dadurch können Sie flexibel trainieren. Zum Beispiel können Sie Ihr neues Sportgerät mit auf Reisen nehmen und auch unterwegs etwas für Ihren Körper tun. Manche Fertigungen erlauben die Benutzung ohne Schrauben, diese können dennoch auf Wunsch verwendet werden. Sofern Ihnen das eine zusätzliche Sicherheit gibt, können Sie natürlich auch die Klimmzugstange dauerhaft montieren.

Ein stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Beim Kauf sollte der ambitionierte Sportler auf ein stimmiges preisliches Gesamtpaket achten. Welche Vorzüge ergeben sich aus dem Produkt, wie erfolgt die Befestigung und welche maximale Belastbarkeit wird garantiert. Neben der gewählten Firma zählen natürlich auch Fertigung, Stabilität und Sicherheit zu den wichtigsten Kaufkriterien. Man sollte sich bewusst sein, dass die besten Markenprodukte mit einer guten Bewertung nicht zum geringsten Preis erhältlich sein können. Dennoch muss es nicht zwangsläufig die teuerste Klimmzugstange sein. Vor allem die eigenen Anforderungen stehen im Mittelpunkt. Die Intensität des Trainings kann nur der Sportler selbst bestimmen. Mitunter sind Sonderangebote zu den einzelnen Produkten zu finden, welche einen weiteren finanziellen Vorteil darstellen. Kritische Vergleiche sind deshalb lohnend und sollten immer erfolgen.

Ansprechendes Design

Natürlich zählt bei einer Klimmzugstange in erster Linie das Training. Der Artikel soll beste sportliche Ergebnisse ermöglichen und stabil sein. Aber auch eine ansprechende Optik kann für einen Kauf sprechen. Deshalb sind diverse Artikel inzwischen sehr modern, innovativ und ästhetisch gestaltet. Diese hohen Ansprüche erfüllt zum Beispiel die Sportech Klimmzugstange KS200 im vollen Maße. Das hexagonale System sorgt für eine gelungene Kraftverteilung und das Training kann sicher und allumfassend beginnen.

Zukunftsorientiert: Multifunktionale Kraftstationen

Wem die einfache Klimmzugstange zu profan ist, kann sich für eine Weiterentwicklung des Gerätes entscheiden. Gymtower oder auch multifunktionale Kraftstationen genannt, ermöglichen zusätzliche Sit-Ups, Liegestützen und Dips. Die Rückenmuskulatur wird gestärkt, sodass Sie unzählige Trainingsmöglichkeiten zur Wahl haben. Der Gang ins Fitnessstudio wird überflüssig – Sie können sämtliche erforderlichen Übungen für einen durchtrainierten Körper von Zuhause aus realisieren. Vor allem Profi-Sportler und begeisterte Amateure sollten sich bei dieser neuen Möglichkeit des Trainings angesprochen fühlen.

E-Commerce Studium

Erfahrungsbericht E-Commerce Studium Würzburg

Hier möchte ich in kurzer From einen Überblick geben ob für dich ein E-Commerce Studium Sinn macht. Also Erstes solltest du dich fragen, ob du dich gerne mit der ganzen Materie auch privat beschäftigen möchtest. Warum auch privat? Gerade im E-Commere kann man und sollte man sich auch während des Studiums privat damit beschäftigen, um erste Erfahrungen zu sammeln. Die Professoren empfehlen zu Beginn des Studiums, eine eigne Website zu erstellen. Hier kann man erste Erfahrungen mit WordPress oder Typo3 machen, sowie Google Analytics und wie ein Hoster funktioniert. Bitte beachtet unbedingt ein Impressum sowie Datenschutzerklärung auf eurer Website bereit zu stellen um nicht abgemahnt werden zu können. Die Domain kann dann auch als E-Mail Adresse fungieren. Eine eigene Domain, gerade bei E-Mails macht schon einen besseren Eindruck als die Standard gmail E-Mail Adresse. Hört sich das schon alles viel zu kompliziert an? Ich glaube dann würde ein Studiengang der weniger technisch ist besser zu dir passen. Gerade im E-Commerce passiert derzeit ein sehr starker Wandel. Mit der Informationsflut die in diesem Bereich vorhanden ist, solltet ihr umgehen können und auf keinen Fall von Euch auf Andere schließen. Du hasst es, wenn du Newsletter E-Mails bekommst und möchtest es daher nicht nutzen oder verschließt dich dagegen? Solche voreiligen Schlüsse sind in diesem Bereich nicht hilfreich. Bist du also von vorne rein etwas ICH fixiert und wertest das Ganze mit deiner eigenen Meinung? Auch dann würde ich dir nicht empfehlen E-Commerce zu studieren.

Möchtest du weitere Infos dazu haben, dann les dir gerne einen Blogartikel darüber durch.

E-Commerce Studium in Würzburg

Schüler lernen auf dem Heimtrainer

Sport und lernen gleichzeitig

Es ist unübersehbar, dass das Lernen, sowie die Bewegung und die Komponenten Körper und Geist in engem Zusammenhang stehen. Immerhin lernen auch kleine Kinder, dass nur dann Kontakt zur Außenwelt aufgenommen werden kann, wenn sie spüren, greifen und tasten können. Die komplexen Bewegungen von schreiben, sprechen oder lesen funktionieren ebenfalls nur in Zusammenhang mit zahlreichen Muskelbewegungen, natürlich muss auch der Gleichgewichtssinn funktionieren.

Wie das Lernen funktioniert

Lernen bedeutet daher einen ganzheitlichen Prozess. Besonders in den letzten Jahren ist das so genannte kognitive Lernen immer wieder in den zentralen Mittelpunkt der Pädagogen geraten. Auch Neurologen und weitere Experten unterstützen die Ansicht, dass Sport und lernen gleichzeitig höchst effektiv ist.

Die kognitiven Fähigkeiten von Bewegungen, sowie der Konzentrationsfähigkeit und dem Gedächtnis selbst sind stark durch Sport beeinflussbar. Das haben viele wissenschaftliche Arbeiten und zahlreiche Studien schon bewiesen. Mittlerweile gibt es auch Schulprojekte, bei denen das Phänomen untersucht wird.

Die Lernmotivation steigert sich durch das bewegte Lernen immens, das bedeutet, dass der Schüler dabei unterstützt wird. Ist der Unterricht wirklich gut strukturiert, werden Bewegung und das Lernen miteinander in Kombination gebracht.

Bewegung beim Lernen einbauen

Es ist ganz einfach, die Bewegung beim Lernen auf unterschiedliche Arten einzubauen. Der schulische Alltag verläuft insgesamt ohnehin effektiver, wenn beispielsweise der Sportunterricht in der ersten Stunde stattfindet. Kinder, die am Morgen mit dem Fahrrad in die Schule fahren oder zu Fuß in die Schule gehen, haben ebenfalls mehr Erfolge beim Lernen. Dieser Effekt hält allerdings nicht länger, als bis zur sechsten Unterrichtsstunde an. Deshalb empfiehlt es sich, den Schulalltag in Bezug auf Sport und Bewegung in einen besseren Rhythmus zu bekommen.

Ein kleines Kind bewegt sich intuitiv, denn es balanciert und trainiert automatisch durch das Toben und Hüpfen. So trainiert es das Gleichgewicht. Im so genannten Frontalunterricht muss meistens still gesessen werden. Im Prinzip ist der Gleichgewichtssinn während dessen komplett außer Kraft gesetzt.

Gehirnbereiche werden gleichzeitig aktiviert

Wer das Lernen in Verbindung mit Sport in Kombination bringt, kann mehrere Gehirnbereiche gleichzeitig aktivieren. Die Hirnleistung wird dadurch immens beeinflusst. Obwohl nicht alle Schüler dieselben Lerntypen sind, zeigt sich trotzdem eine maßgebliche Tendenz. Das kann jeder Schüler probieren, indem er zum Beispiel die Hausaufgaben einmal mit Bewegung verbindet.

Den Ergometer zu Hause ganz neu nutzen

Familien, die zum Beispiel zu Hause einen Heimtrainer, bzw. einen Ergometer stehen haben, können sich selbst überzeugen. Am besten sitzt der Schüler mit Stoff, der zu lernen ist auf dem Ergometer, um sich diesen einzuprägen. Dieser Test kann ungefähr eine Woche dauern. Das bedeutet, dass die Ergebnisse nach einer Woche Training und lernen auf dem Ergometer mit Garantie verbessert sind, was die schulischen Leistungen betrifft. Durch den Ergometer oder Heimtrainer kann die Leistung hervorragend gegenübergestellt werden.

Der Heimtrainer wartet

Schüler, die länger auf dem Ergometer trainieren und gleichzeitig lernen, indem sie sich zum Beispiel die Lernbücher direkt vor die Nase halten, erzielen automatisch bessere Noten. Lernen und Sport auf dem Heimfahrrad kann ohnehin nicht schaden, wenn die Bewegungsdefizite im Allgemeinen in Betracht gezogen werden, denn die Kinder und Jugendlichen bewegen sich heutzutage viel zu wenig. Was spricht also dagegen, auf dem Heimfahrrad zu lernen? Ähnliche Projekte werden mittlerweile auch von vielen Schulen gestartet. Durch das Ergometer wird nicht nur die Kondition gestärkt, sondern es werden auch noch besondere Hirnareale angeregt, die für das Lernen höchst effizient sind.

Quelle: Ergometerkaufen.com